Der deutsche Wald kann mehr als rauschen

« « Startseite | « Unser Wald heute Unser Wald heute


Waldschäden

Kapitel in: Waldschäden

Initiativen werden gebremst

Gerade Schutzwälder auf Steilhängen sind besonders gefährdet: Die Lücken im Waldkleid werden dort immer größer, Gras breitet sich auf den Steilflächen aus, der Humus wird immer stärker abgebaut, der Schnee bleibt nicht mehr liegen: er rutscht weg. Wasser fließt immer schneller ab, und Steine sausen immer öfter bergab. Die Gefahr für Straßen und Siedlungen im Hochgebirge und im Alpenvorland wird zunehmend größer.Waldschäden

Luftschadstoffe kennen keine Grenzen. Großflächige Waldschäden werden unter anderem auch in Österreich und in der Schweiz beobachtet. Frankreich meldet ebenfalls vereinzelte Schäden an Auwäldern und an den Bäumen des Vogesengebietes. Doch hat man sich in Frankreich nicht die Mühe gemacht, ein eigenes Wort für Waldschäden zu erfinden. Die französische Presse hat einfach das deutsche Wort übernommen, sagt »le waldsterben« und hält die Bemühungen um die Absenkung von Schadstoffen in der Luft für reine Hysterie. In England sorgt das günstige Klima für schnellen Abtransport der Schadstoffe, so dass Waldschäden bisher unbekannt blieben. Gleichwohl hat man auch in England das Problem des Sauren Regens durch eine Königliche Kommission untersuchen lassen.

Besonders heftig beklagt man den sauren Niederschlag in Skandinavien. In England entstandene Schwefelgase werden vom Wind nach Skandinavien transportiert. Hier führen die Niederschläge zu einer solch starken Versauerung vieler Seen, dass dort pflanzliches und tierisches Leben bereits abgestorben ist.

So vertritt jede Nation im europäischen Verbund ihre nationalen Interessen. Manche Initiativen zur Einführung strengerer Emissionsgrenzwerte können international erst nach vielen Jahren durchgesetzt werden, obwohl es alarmierende Anzeichen in der Umwelt gibt.

Jungfichten
Die Nadeln der Jungfichten haben sich braun verfärbt: erste sichtbare Anzeichen dafür, dass die Bäume durch Umweltbelastungen ernsthaft geschädigt sind.


« Zurück: Die Düngung kann Waldschäden nicht verhindern

© 1986 by PhiloPhax & Lauftext

Reise Rat - Neckarkiesel - SCHWARZWALD.NET