Der deutsche Wald kann mehr als rauschen

« « Startseite | « Welt der Pflanzen Welt der Pflanzen


Rotbuche und Gemeine Fichte

Kapitel in: Rotbuche und Gemeine Fichte

Zwei teilen sich den halben Weg

Ganz genaue Zahlen gibt es nicht. Von der Eiche, dem sprichwörtlichen deutschen Baum, weiß man, dass sie nicht mehr als acht Prozent des deutschen Waldes ausmacht. Allerdings, vor wenigen Jahren waren es nur sieben Prozent. Die häufigsten Waldbäume jedoch sind bei uns die Rotbuche mit etwa 22 Prozent und die Fichte mit etwa 26 Prozent. Beide zusammen bilden heute fast die Hälfte aller deutschen Wälder.

Rotbuche - Bildquelle: Ernst Klett Verlag
Rotbuche mit Früchten

Ginge es nur nach der Natur, so wäre die Rotbuche sicherlich der am weitesten verbreitete Baum in Mitteleuropa, denn die Böden und das Klima bei uns sagen ihr unter allen Bäumen am meisten zu. Dass sie so häufig nicht ist, wie es denkbar wäre, liegt am forstlichen Eingriff der Menschen.

Weiter: Die Rotbuche »

« Zurück: Welt der Pflanzen

© 1986 by PhiloPhax & Lauftext

Reise Rat - Neckarkiesel - SCHWARZWALD.NET