Der deutsche Wald kann mehr als rauschen

« « Startseite | « Heimat der Tiere Heimat der Tiere


Vögel

Kapitel in: Vögel

Das Wintergoldhähnchen

Vögel

Wintergoldhähnchen

Sommergoldhähnchen und Wintergoldhähnchen sind die kleinsten Vögel Europas: neun Zentimeter lang und fünf Gramm leicht. Der Unterschied zwischen beiden besteht hauptsächlich darin, dass dem Wintergoldhähnchen der dunkle Augen- und der helle Überaugenstreif fehlen - und dass das Sommergoldhähnchen in der kalten Jahreszeit nach Süden zieht.

Die Goldhähnchen bewohnen vor allem Nadelwälder sowie Mischwälder mit höherem Nadelholzanteil. Auch in Parks mit Nadelholzbeständen kann man diese winzigen Vögelchen beobachten. Ihr Gesang ist ein hohes Gewisper.

Das kugelige Nestchen wird meist an den äußersten Spitzen von Zweigen gebaut, gut versteckt zwischen den Nadeln. Es besteht vor allem aus Moos und Gespinsten. Die acht bis elf Eier sind auf weißlichem Grund rötlich gefleckt.

Goldhähnchen suchen ihre Nahrung - kleine Insekten in allen Entwicklungsstadien sowie Spinnen - im Gezweig, indem sie darin herumklettern oder rüttelnd in der Luft davor stehenbleiben.

Weiter: Die Misteldrossel »

« Zurück: Der Waldbaumläufer
Bei Amazon

© 1986 by PhiloPhax & Lauftext

Reise Rat - Neckarkiesel - SCHWARZWALD.NET

Waldführer bei Amazon