Der deutsche Wald kann mehr als rauschen

« « Startseite | « Welt der Pflanzen Welt der Pflanzen


Laubbäume

Kapitel in: Laubbäume

Der Spitzahorn

Spitzahorn mit Früchten - Bildquelle: Ernst Klett Verlag
Spitzahorn mit Früchten Spitzahorn

Ein Baum, der gesellig mit vielen anderen Arten in Mischwäldern vorkommt - reine Spitzahornbestände gibt es praktisch nicht. Als Zier- und Alleebaum ist er bekannt, wegen seiner Anspruchslosigkeit und Unempfindlichkeit gegen Luftverschmutzung geschätzt. Seine Durchschnittsgröße liegt zwischen 15 und 20 Metern, doch es gibt auch 30 Meter hohe Exemplare. Der Spitzahorn kann beinahe 150 Jahre alt werden.

Blüten des Spitzahorn - Bildquelle: Ernst Klett Verlag Blüten des Spitzahorn

Die Form des Blattes hat dem Baum zu seinem deutschen Namen verholfen: Er ist mehrfach (meist fünffach) gelappt, jeder Lappen auszipfelnd in mehrere Spitzen. Die Blätter entfalten sich von Mitte April an; wenige Tage zuvor hat der Baum schon zu blühen begonnen. Die gelblichen Blüten sind in Doldenrispen angeordnet: überwiegend zwittrige Blüten, mit Staubbeuteln und Stempeln. Bei den am Rand der Doldenrispe stehenden Blüten fehlt meist der weibliche Teil der Zwitterblüte, der Stempel, oder er ist verkümmert. Insekten übertragen den Blütenstaub auf die Narben der Stempel. Nach der Bestäubung und der anschließenden inneren Befruchtung bilden sich aus jedem Fruchtkörper zwei Früchte; dabei wird die Wand jedes Fruchtfachs zu einem Flügel für jede Nuss. Bei der Fruchtreife spaltet sich die Doppelfrucht in zwei einsamige Teilfrüchte mit je einem Flügel. Die geflügelten Teilfrüchte fallen in gleitenden Drehbewegungen herab und werden mit Hilfe des Windes weit verbreitet. Diese Art der Fortbewegung inspirierte schon immer kleine und große Bastler. Auch der Gyrokopter nutzt dieses Prinzip. Seine Hubschraube wird, anders als beim Hubschrauber, vom Fahrtwind zur Drehung gebracht - so wird der Auftrieb erzeugt. Der Antrieb beim Gyrokopter erfolgt duch einen Propeller am Heck.

Das helle, etwas gelblich-rötliche Holz des Spitzahorns ist hart und wird für Möbel und Drechslerarbeiten verwendet.

Weiter: Der Bergahorn »

« Zurück: Die Esche
Bei Amazon

© 1986 by PhiloPhax & Lauftext

Reise Rat - Neckarkiesel - SCHWARZWALD.NET

Waldführer bei Amazon