Der deutsche Wald kann mehr als rauschen

« « Startseite | « Partner und Gegner Partner und Gegner


Ökologie

Kapitel in: Ökologie

Wald ist unübertrefflich erholsam

Ein Verbrechen an der Natur: Waldränder und Lichtungen dienen oft als wilde Müllkippe.

»Wälder gehen den Menschen voran«, hat Chateaubriand, der französische Politiker und Schriftsteller, zu Beginn des 19. Jahrhunderts geschrieben, »Wüsten folgen ihnen.« Und in der Tat: Es hat in den letzten anderthalb Jahrhunderten an mahnenden Stimmen nicht gefehlt; wir haben es gewusst! Und wir haben auch gewusst, welche Aufgaben der Wald übernimmt, weit über die Funktion eines bloßen Rohstofflieferanten hinaus: Der Wald beeinflusst unser Klima, mildert Temperaturschwankungen, reinigt die mit dem Wind einströmende Luft, filtert Staub und Giftgase heraus; Wald reguliert das Abfließen von Niederschlägen, speichert und reinigt das Wasser, schützt den Boden vor Erosion und beugt Überschwemmungen und Dürre vor. Feinstaub, den wir, ob wir wollen oder nicht, mit der Stadtluft einatmen, ist im Wald so gut wie nicht vorhanden - es ist ein Zehntel dessen, was uns in der Stadt umfängt. Wald dämpft Lärm, verhindert Schneeverwehungen und Steinschlag, bremst Lawinen. Wald ist unübertrefflich erholsam für den gestressten, frischluftentwöhnten Menschen, Wald bietet vielen bedrohten Tier- und Pflanzenarten eine letzte Zufluchtsstätte.Ökologie

Der Wert des gesamten deutschen Waldes - der reine Holz- oder Materialwert - wird mit 200 bis 300 Milliarden Euro angegeben. Die Waldschäden, die von Menschen zu verantworten sind, werden mit einem jährlichen Holzwertverlust von wenigstens zwei Milliarden Euro beziffert. Der tatsächliche Schaden ist jedoch ungleich höher. Noch einmal sei Ernst Moritz Arndt zitiert: » . . . denn wann die Verwüstung vollendet sein wird, werden die Menschen verschwinden, die so lange mitgelebt und mitzerstört haben, als es etwas zu leben und zu zerstören gab.«


« Zurück: Der Mensch entwickelte sich, der Baum verharrte

© 1986 by PhiloPhax & Lauftext

Reise Rat - Neckarkiesel - SCHWARZWALD.NET