Der deutsche Wald kann mehr als rauschen

« « Startseite | « Heimat der Tiere Heimat der Tiere


Säugetiere

Kapitel in: Säugetiere

Die Rötelmaus

Rötelmaus
Eine Rötelmaus ist unterwegs auf Nahrungssuche.

Die Rötelmaus, ein typischer Waldbewohner, gehört zwar in die Verwandtschaft der Wühlmäuse, doch kann sie auch gut klettern. Diese Mäuseart, die in unseren Breiten sehr häufig vorkommt, ist zu allen Tageszeiten aktiv, sommers wie winters. Rötelmäuse bauen ihr Nest, meist dicht unter der Erde, aus Gras, Moos und Blättern, gelegentlich auch in oberirdischen Verstecken. Wald

RötelmausDie Rötelmaus ist eine relativ langschwänzige Wühlmaus.

In solchen Nestern werfen die Weibchen dreimal je drei bis fünf, seltener auch bis zu sieben Junge. Die werden zwei Wochen gesäugt, sind nach einer weiteren Woche selbständig und bereits im Alter von zwei Monaten fortpflanzungsfähig. Rötelmäuse ernähren sich fast ausschließlich von Pflanzenstoffen wie Gräsern, Kräutern, Knospen, Rinde, Wurzeln, Samen und Früchten.

Weiter: Der Maulwurf »

« Zurück: Die Waldmaus
Bei Amazon

© 1986 by PhiloPhax & Lauftext

Reise Rat - Neckarkiesel - SCHWARZWALD.NET

Waldführer bei Amazon